Vor dem Gebrauch von iSpindle zur Überwachung einer laufenden Fermentierung muss das Gerät konfiguriert und kalibriert werden.

Setzen Sie das esp8266 zurück, und ein Drahtlosnetzwerk mit dem Namen iSpindle erscheint. Wenn Sie damit verbunden sind, erscheint die Konfiguration. (falls nicht, lautete die IP-Addresse 192.168.4.1)

Vor dem Kalibrieren aktivieren Sie den Wartungsmodus und legen Sie das Gerät auf eine flache Unterlage. Drücken Sie die Taste und warten Sie 2 bis 5 Minuten. Dabei wird der Winkel auf 90 Grad gesetzt, was die Kalibrierung erleichtert. Rufen Sie dann die Konfiguration auf und geben Sie folgendes ein:
iSpindel config

Diese Angaben müssen Sie machen:

  1. SSID = WiFi-Netzwerk, in dem Ihr iSpindle betrieben wird
  2. Passwort = ***** (Ihr Passwort)
  3. iSpindle-Name = rot, blau, grün, schwarz oder weiß (bestimmen Sie eine Farbe für Ihr Gerät)
  4. Aktualisierungsintervalle= 900
  5. Service-Typ = http (doppelklicken auf http)
  6. Server-Addresse = Monitor.beer
  7. Server-Port = 80
  8. Server URL = /ispindel/?xxxxx  (xxxx ist Ihr Benutzername)


Wir haben die Datenempfangshäufigkeit eingeschränkt (minütliche Aktualisierungen sind nicht notwendig). Wählen Sie deshalb ein Aktualisierungshäufigkeit von mindestens 900 Sekunden für Ihr iSpindle.

Speichern Sie über SPEICHERN button

Rufen Sie dann Monitor.beer und das Auswahlmenü auf: Ispindle™-Kalibrierung.
Hier kalibrieren Sie Ihr Gerät und speichern die Formel unter dem Namen ab, den Sie gewählt haben. Klicken Sie Kalkulieren der iSpindle-Formel und kalibrieren Sie Ihr Gerät.


ispindel calibration

Nun ist Ihr iSpindle einsatzbereit. Rufen Sie die Seite auf, wo Sie ein neues Bier anlegen können, und tun Sie dies durch Klick auf das Icon Neues Bier.

Unter iSpindle-Optionen wählen Sie die Farbe des konfigurierten Geräts aus, das sie verwenden möchten. Beim Anlegen eines weiteren Biers brauchen Sie nur die Farbe zu wählen und nichts mehr zu konfigurieren.

Neues Bier
Viel Spaß.
Anleitung

In Arbeit.